Bei uns studieren

Die Universität Wien ist offen für Studierende aus aller Welt. Ihre Studierenden kommen aus über 130 verschiedenen Nationen, darunter auch Afghanistan, Syrien oder Irak. Die Universität Wien möchte es Flüchtlingen ermöglichen, schnellstmöglich in den regulären Studienbetrieb eingebunden zu werden und wird sich deshalb um unbürokratische Übergangslösungen bemühen.

Stipendien

für AsylwerberInnen und Asylberechtigte

Aus den Mitteln des Stipendienfonds der Universität Wien werden AsylwerberInnen und Asylberechtigten Stipendien zum Ersatz des Lehrgangsbeitrags des Vorstudienlehrgangs der Wiener Universitäten (VWU) oder zum Ersatz der Prüfungsgebühr für die Ergänzungsprüfung aus Deutsch beim VWU zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des/der Studienpräses.

Infoblatt

Studieren an der Universität Wien

Im Infoblatt "Studieren an der Universität Wien" werden die wichtigsten Informationen für AsylwerberInnen, Konventionsflüchtlinge und subsidiäre Schutzberechtigte zu verschiedenen Themen wie Finanzierung, Studienwahl, Zulassung und Nostrifizierung zusammengefasst. Es steht in zwei Sprachen zur Verfügung: Deutsch und Englisch.

Häufig gestellte Fragen

Das Studienangebot der Universität Wien umfasst über 180 Studien (Bachelor-, Master- und Doktoratsstudien). Für Informationen bestehen folgende Möglichkeiten:

•    Student Point
•    StudienServiceCenter
•    UniOrientiert, Informationsveranstaltung für SchülerInnen und Studieninteressierte
•    ÖH der Universität Wien

Rund 100 AsylwerberInnen/Konventionsflüchtlinge studieren derzeit an der Universität Wien. Größere Gruppen studieren Rechtswissenschaften (17) und Pharmazie (16), die übrigen Studierenden verteilen sich über das gesamte Studienangebot vom Bachelorstudium bis zum Doktorat. Hauptherkunftsländer sind derzeit Afghanistan, der Irak, der Iran und Syrien.

Klären Sie bevor Sie ein Studium beginnen unbedingt ab, welche Auswirkungen die Aufnahme des Vorstudienlehrgangs oder eines Studiums auf Ihre finanzielle Situation und Ihre Unterstützungsleistungen hat. Je nach Studierenden- und Aufenthaltsstatus gibt es hier unterschiedliche Regelungen.

•    Grundversorgung für AsylwerberInnen
•    Bedarfsorientierte Mindestsicherung für anerkannte Flüchtlinge und subsidiär Schutzberechtigte 
•    Studienbeihilfe für anerkannte Flüchtlinge
•    Österreichische Stipendiendatenbank

Die Voraussetzung für die Zulassung zu einem Studium an der Universität Wien ist ein Reifezeugnis bzw. ein facheinschlägiger Studienabschluss (bei Master- oder Doktorats/PhD-Studien). Wenn Sie diese Dokumente nicht mehr besitzen, können Sie eine Ersatzbestätigung beantragen.
Von Beglaubigungen der Dokumenten und der besonderen Universitätsreife („Studienplatznachweis“) wird abgesehen. Stattdessen ist der Nachweis des Status als anerkannter Flüchtling/AsylwerberIn nötig (z.B. Konventionspass, etc.)

•    Informationen zum Zulassungsverfahren, zu den nötigen Dokumenten und zu den Deutschkenntnissen
•    Informationen zum Aufnahme-/Eignungsverfahren, das bei einigen Studien durchgeführt wird, dem Zulassungsverfahren bei diesen Studien und den Deutschkenntnissen

Ist das Reifezeugnis bzw. die Urkunde über den Studienabschluss verloren gegangen, kann eine Ersatzbestätigung bei den zuständigen Bundesministerien beantragt werden:

•    Reifezeugnis: Bundesministerium für Bildung und Frauen (bmbf)
•    Studienabschluss: Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (bmwfw)

Wenn Sie Deutsch noch nicht auf B2/2 Niveau beherrschen können Sie mit einem positiven Zulassungsbescheid für ein Bachelor-, Master- oder Doktoratsstudium der Universität Wien zunächst als außerordentlicheR StudentIn vier Semester lang einen Deutschkurs besuchen.

•    Informationen zur Anmeldung und zu den Kosten des Deutschkurses

Die Teilnahmegebühren für den VWU können im beschränkten Ausmaß durch das Stipendium der Universität Wien ersetzt werden. Die Antragsfrist für das Stipendium für Kurse im Wintersemester 2017/18 läuft vom 15.6. bis 25.7.2017.

•    Informationen zum Stipendium

Weitere Unterstützungsmöglichkeiten:
•    Antira-Sozialfonds der ÖH an der Universität Wien
•    Sprachförderung des ÖIF

•    Informationen zu anderen anerkannten Deutschzertifikaten

Als anerkannter Flüchtling sind Sie während der Mindeststudiendauer + zwei Toleranzsemester für ein Bachelor-, Master- oder Doktoratsstudium vom Studienbeitrag befreit und zahlen nur den ÖH-Beitrag (19,20 Euro pro Semester). Danach ist zusätzlich ein Beitrag von 363,36 Euro pro Semester zu zahlen.

Detaillierte Infos dazu finden Sie auf der Website des Student Point.

Wenn Sie zu einem ordentlichen Studium zugelassen wurden, können Sie Ihr Semester planen und Ihren Stundenplan zusammenstellen.

Alle Infos dazu finden Sie auf der Website des Student Point.

Die Nostrifizierung ist die Anerkennung eines ausländischen Studienabschlusses als gleichwertig mit dem Abschluss eines österreichischen ordentlichen Studiums. Mit der Nostrifizierung erfolgt die völlige Gleichstellung mit dem österreichischen Studienabschluss. Es ist damit das Recht zur Führung eines inländischen akademischen Grades verbunden. Die Antragstellung setzt voraus, dass die Nostrifizierung für die Berufsausübung oder für die Fortsetzung der Ausbildung der AntragstellerInnen zwingend erforderlich ist (das umfasst hauptsächlich die reglementierten Berufe: z.B. Lehramt, Pharmazie, Rechtswissenschaften). Die Nostrifizierungstaxe beträgt derzeit € 150,00 und ist im Voraus zu entrichten.

Alle Informationen zur Nostrifizierung finden Sie auf der Studienpräses-Website.

Weitere

Informationen

Weitere Informationen zum Thema Studium finden Sie auf der Website des Student Point.

Bibliotheksausweise für Flüchtlinge bzw. AsylwerberInnen

Bibliotheksausweise sind für Flüchtlinge bzw. AsylwerberInnen kostenlos, das heißt die Jahresgebühr wird erlassen. In der Regel haben sowohl AsylwerberInnen als auch Flüchtlinge mit geklärtem Status Dokumente, die das belegen, und auch einen Meldenachweis. Sie erhalten eine Status 05 "Jahreskarte" für die Universitätsbibliothek, Mahn- und Überziehungsgebühren können anfallen.

Downloads

Studieren an der Universität Wien - Informationen für AsylwerberInnen, Konventionsflüchtlinge und subsidiäre Schutzberechtigte (Deutsch)

fluechtlingsblatt_DE_062017_01.pdf

DOWNLOAD

562 KB

Studieren an der Universität Wien - Informationen für AsylwerberInnen, Konventionsflüchtlinge und subsidiäre Schutzberechtigte (Englisch)

fluechtlingsblatt_EN_062017_01.pdf

DOWNLOAD

563 KB